Navigation und Service

Produktpalette von EISENBAHN-CERT (EBC)

Im Rahmen der Interoperabilitäts-Richtlinien führt EISENBAHN-CERT Zertifizierungen von Komponenten und Teilsystemen für die strukturellen Teilsysteme:

  • Infrastruktur
  • Energie
  • Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung; streckenseitig
  • Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung; fahrzeugseitig
  • Fahrzeuge,

sowie die Zulassung von Qualitätsmanagement-Systemen durch.

Grundlage dieser Tätigkeiten sind die Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität (TSI). Die ersten TSI für das Hochgeschwindigkeitsbahnsystem traten bereits im Dezember 2002 in Kraft. Inzwischen wurden in mehreren Schritten auch sämtliche TSI für das konventionelle Eisenbahnsystems von der Europäischen Kommission verabschiedet.
Mit den TSI "Sicherheit in Eisenbahntunneln" und "Personen eingeschränkter Mobilität" wurden im Jahr 2008 erstmals gemeinsame Regelungen für das Hochgeschwindigkeits- und das konventionelle Eisenbahnsystem geschaffen.

Interoperabilität

Diese Seite

© EISENBAHN-CERT - 2019